Prophylaxe und Zahnaufhellung

 

 

Prophylaxe

Prophylaktische Maßnahmen sind zwischenzeitlich zu einem der wichtigsten Bestandteile der Zahnheilkunde geworden. Denn wie schon unsere Großmütter sagten - Vorbeugen ist besser als Nachsorgen. Somit wird in unserer Praxis Hauptaugenmerk auf die Kinder- und Erwachsenen-Prophylaxe gerichtet.

Bei der Kinder-Prophylaxebehandlung werden die Zähne mit einer speziellen Farblösung, die weiche und harte Beläge auf den Zähnen sichtbar macht, angefärbt.

Vor dem Spiegel wird das „Farbergebnis“ mit den Patienten kindgerecht besprochen, das heißt, den Kindern werden ihre individuellen „Problembereiche“ beim Zähneputzen erläutert und ihnen werden spezielle Putztechniken an großen Anschauungs- modellen gezeigt, so dass sie schnell in der Lage sind, ihre Zähne selbständig effizient zu reinigen. Anschließend werden die Zähne poliert und zum Kariesschutz mit einem Fluorid-Lack überzogen.

 


Fissurenversiegelung eines vorderen Backenzahns


 angefärbte Zahnbeläge  


Auch eine Versiegelung der Kauflächen der Backenzähne gehört zur Kinder-Prophylaxebehandlung dazu, sobald die Kauflächen der Zähne vollständig durchgebrochen sind. Hierbei werden die Fissuren der Backenzähne mit einem sehr dünnflüssigen Kunststoff aufgefüllt, so dass in diesen kleinen Einziehungen keine Karies entstehen kann. Da der erste Backenzahn in der Regel mit sechs Jahren durchbricht und die Kinder in diesem Alter noch nicht immer zu einer effektiven Reinigung der hinteren Zähne in der Lage sind, ist diese Maßnahme sehr sinnvoll.

Bei der Erwachsenen-Prophylaxe, der sogenannten Professionellen Zahnreinigung, werden zunächst ebenfalls die harten und weichen Beläge auf den Zähnen mit einer Farblösung sichtbar gemacht. Danach wird das Ergebnis mit dem Patienten anhand von Fotos analysiert. Ihm werden Putztechniken und die für seine individuellen Bedürfnisse empfehlenswerten Hilfsmittel für die Reinigung der Zahnzwischenräume erläutert und an Modellen demonstriert.


Politur der Zähne zur Entfernung der Beläge während der professionellen Zahnreinigung
Danach werden die harten und weichen Beläge durch verschiedene Poliervorgänge von den Zähnen entfernt. Hartnäckige Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Nikotin können mittels eines Pulverstrahlgerätes einfach weggestrahlt werden. Nach der abschließenden Hochglanzpolitur der Zähne erfolgt dann noch eine Komplett-Fluoridierung der Zähne zur Kariesprophylaxe. Zum Vorher-Nachher-Vergleich werden nun nochmals Fotos angefertigt, so dass dem Patienten der Unterschied veranschaulicht wird.

Sollten Sie Fragen zur Handhabung spezieller Zahnbürsten oder zur Zahnzwischen-raumpflege haben, berät Sie unsere Prophylaxe-Helferin sehr gern. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, alles Notwendige zur effizienten Zahnreinigung und -pflege in unserem Prophylaxe-Shop zu erhalten.

 

Zahnaufhellung (Bleaching)

Die Zahnaufhellung (Bleaching) ist eine Methode, um die Zähne aus kosmetischen und ästhetischen Gründen aufzuhellen. Zahnverfärbungen unterscheiden sich von Belägen dadurch, dass farbgebende Stoffe unterhalb der Zahnoberfläche in den Zahnschmelz und das Dentin eingelagert worden sind und daher nicht mehr durch Zahnreinigung entfernt werden können. Eine äußere Zahnreinigung kann diese Farbstoffe nicht mehr erreichen. Dennoch ist eine professionelle Zahnreinigung vor der Zahnaufhellung unerlässlich, da nur bei einem belagfreien Zahn die "echte" Zahnfarbe zu beurteilen ist und die nachfolgende Aufhellungsbehandlung besser auf die Zahnsubstanzen einwirken kann.

Es gibt mehrere Methoden der Zahnaufhellung. Methode der Wahl in unserer Praxis ist das sogenannte „In-Office-Bleaching“, das heißt, die Behandlung findet in unserer Praxis statt. Da hierbei höher konzentrierte Präparate eingesetzt werden, muss das Zahnfleisch vor dem Auftragen des Bleichgels auf die Zähne geschützt werden. Nach ca. 15 Minuten wird das Gel entfernt und das Ergebnis beurteilt. Ist die Aufhellung noch nicht ausreichend, kann das Verfahren wiederholt werden. In der Regel sind bei einer erstmaligen Zahnaufhellung drei Behandlungen nötig, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erreichen.

Die frisch behandelten Zähne können mitunter empfindlich gegen Süßes und Saures und thermische Reize sein. Diese Erscheinungen sind jedoch meist nur temporär und klingen in einigen Tagen nach der Behandlung ab. Zum Schutz vor solchen Reizen wird am Ende der Behandlung ein Fluoridlack auf die Zähne aufgetragen.

^ nach oben



site created and hosted by nordicweb